Mittwoch, 24. Februar 2016

Socken stricken


Mittwochs mag ich  es auch mal bunt
Und diese Socken sind quasi nebenher zu stricken, denn sie
bestehen nur aus re und li Maschen - kein kompliziertes Muster.



Anleitung + Größentabelle


Die Maschen auf einer Nadel anschlagen und dann gleichmäßig auf vier Nadeln, um einen Schlauch zu stricken.

Bündchen 

Zunächst im Rippenmuster stricken, also 2 rechte und 2 linke Maschen im Wechsel, um ein straffes Bündchen zu schaffen. Dann glatt re weiterstricken

Ferse ausarbeiten

Nach rund 20 Zentimetern setzt Ihr zur Ferse an:
Lasst die Nadeln 1 und 4 mit den Maschen ruhen und arbeitet mit den anderen Nadeln glatt rechts für 28 Reihen weiter.
Für die nun folgende Fersenkappe benötigt Ihr die drei Hilfsnadeln, auf die Ihr die Fersenmaschen gleichmäßig aufteilen:
Ihr beginnt mit den ersten beiden Hilfsnadeln, die rechts gestrickt werden. Die letzte Masche der zweiten Nadel hebt Ihr rechts ab, um sie über die erste gestrickte Masche der dritten Nadel zu heben. Wendet nun die Socke und hebt die erste Masche links ab. Strickt nun links und hebt die letzte Masche der zweiten Hilfsnadel ab, um sie mit der ersten Hilfsnadel zusammen zu stricken.
Wiederholt diese Folge, bis alle Maschen auf den Hilfsnadeln 1 und 3 abgenommen wurden.
Verteilt die verbliebenen Maschen der Hilfsnadel 2 auf die Nadeln 1 und 4, um wieder glatt rechts in Runden zu arbeiten.
Nehmt nun aus jeder zweiten Reihe der Fersenkante jeweils eine Masche mit den Nadeln 1 und 4 auf, gleichzeitig nehmt aus dem Querfaden zwischen Fersenkante und Bein jeweils eine rechte Masche zu.
Die Nadeln 2 und 3 arbeitet im Grundmuster weiter.
Auf den Nadeln 1 und 4 nehmt Ihr alle drei Runden eine Masche ab, indem Ihr die zweit- und drittletzte zusammenstricken bzw. die erste stricken und die zweite darüber heben - bis Ihr wieder die ursprüngliche Maschenzahl erreicht haben.

Fußspitze fertigstellen

Arbeitet in Runden weiter, wobei Ihr zwischen einem Grundmuster auf den Nadeln 2 und 3 und glatt rechts auf den Nadeln 1 und 4 unterscheiden können. Nach rund 20 Zentimetern beginnt Ihr die Spitze:
Alle Maschen in glatt rechts arbeiten und regelmäßig abnehmen: Dazu auf der 1. und 3. Nadel die zweit- und drittletzten Maschen zusammenstricken. Auf der 2. und 4. Nadel die erste Masche rechts arbeiten, die zweite rechts abheben, um sie über die dritte, die rechts gestrickt wird, zu heben.
Wechselt Abnehmrunden zunächst mit drei vollen, nach den Abnehmrunden 4, 5 und 6 folgt dann nur noch eine volle Runde glatt rechts. Anschließend nehmt Ihr in jeder Runde ab, bis Sie nur noch acht Maschen auf den Nadeln haben.
Zieht den Faden zweimal hindurch und vernähen Sie ihn anschließend sorgfältig.
Liebe Grüße
Gaby

Buchtipp
( bei Interesse klick aufs Bild )

Kommentare:

  1. Es gibt einfach nichts besseres als handgestrickte Socken, Da ich selbst nicht stricke, habe ich zum Glück ein paar liebe Menschen um micht, die das für mich erledigen. :D
    Und natürlich: handgestrickte Socken dürfen knatschebunt sein, selbst zu ansonsten kohlschwarzen Klamotten.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin auch gerade im "Sockenstrickrausch"... ;o)
    Dein Paar sieht wirklich klasse aus!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  3. Die sind schön, schöne Farben mein Lieblingsmuster nämlich keins.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gaby,
    das sind tolle Sockenfarben, ich mag sie.
    Bei mir müssen sie auch Beide im gleichen Farbverlauf sein,
    sonst ribble ich auch mehrmals auf.
    Liebe GRüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar!